Anton-Benya-Preise für die Förderung der Facharbeit vergeben

Kässbohrer Transport Technik GmbH gehört zu den Anton-Benya-Stiftungsfonds PreisträgerInnen 2018:

 

"Die Firma engagiert sich für die Lehrausbildung von Mädchen in den Lehrberufen Metalltechnik,
Fahrzeugbautechnik, Lackiertechnik und Betriebslogostikkauffrau/-mann. Der Slogan „Kässboh-
rer-Taugt‘ma“ ist keine leere Floskel – durch das ausgeprägte Engagement und das starke Leis-
tungswissen sind den Lehrlingen karrieretechnisch keine Grenzen gesetzt."

 

Der Anton-Benya-Stiftungsfonds wurde 1972 anlässlich des 60. Geburtstags von Anton Benya gegründet. Aus den Zinserträgen des Vermögens werden Haupt-, Einzel-, Förderungs- und Anerkennungspreise vergeben.  Zweck und Absicht der Stiftung ist, den Wert und die Bedeutung der Facharbeit – insbesondere der
manuellen Arbeit – der Öffentlichkeit bewusst zu machen, und ihr gesellschaftliches Ansehen zu fördern.


Außerordentliche Leistungen und berufliche Qualifikationen werden dabei im Wesentlichen unter fol-
genden Gesichtspunkten berücksichtigt.

  • Förderung und Anerkennung außergewöhnlicher beruflicher Leistungen von Lehrlingen.
  • Auszeichnungen von Fachkräften, die bedeutende Leistungen auf ihrem Arbeitsgebiet vollbracht haben.
  • Anerkennung von einzelnen ArbeitnehmerInnen oder Gruppen, die durch Ertragen eines besonderen Arbeitsleides bedeutende Leistungen für die Gemeinschaft vollbringen.
  • Auszeichnung und Unterstützung von wissenschaftlichen Untersuchungen, die das gesellschaftliche
    Ansehen der manuellen Arbeit erforschen, und publizistische, künstlerische und wissenschaftliche
    Arbeiten, die das Ansehen der Facharbeit fördern.
     

Liste der Preisträger 2018