Der Autotransporter aus Fahrersicht – Ergonomie bedeutet aktive Sicherheit

Um einerseits den vielfältigen Einsatzbereichen im Autotransport und andererseits den Sicherheitsanforderungen aus Sicht des Fahrers gerecht zu werden, bedarf es einer permanenten Weiterentwicklung an vielen "Stellschrauben"- von komplexen technischen Funktionslösungen bis hin zur möglichst einfachen Bedienbarkeit. Kässbohrer stellt deshalb stets den Fahrer und seinen Arbeitsalltag in den Mittelpunkt seiner Fahrzeugentwicklung. So wird es auch auf der diesjährigen IAA eine Reihe von Weiterentwicklungen zu sehen geben, die die professionelle Arbeit mit dem Autotransporter für den Fahrer leichter und für den Unternehmer damit auch wirtschaftlicher machen werden. Ein neuentwickelter, alternativer Fahrerhausüberbau und eine hydraulisch bedienbare Arbeitsgangway mit integrierter Absturzsicherung stellen dabei sicherlich zwei Highlights dar. Kässbohrer wird beispielsweise aber auch neue Beleuchtungssysteme für eine bessere Ausleuchtung gerade bei schwierigen Arbeitssituationen zeigen und einen Ausblick auf die weiteren Entwicklungen im Bereich der Fahrzeugbedienung geben. Den sichersten und wirtschaftlichsten Autotransporter für unsere Kunden liefern zu können, ist und bleibt für Kässbohrer die zentrale Mission und Aufgabe. Ergänzend dazu werden für den interessierten Besucher auch komplett neue Fahrzeugkonzepte für temperatur-kontrollierte Kühltransporte und neue Entwicklungen aus der Kässbohrer-Spezialfahrzeugschmiede "Tailored Solutions" gezeigt.